Produkte

RSE

Rudolf Sackl Electronic

Anzeigeeinheit

Feuchtetransmitter

Drucksensor

Bildbeschreibung
Bildbeschreibung
Bildbeschreibung


Spezieller Testaufbau

Bildbeschreibung

RSE-HRM


Das RSE-HRM  System ist  die weltweit erste Feuchteüberwachung der Luft aus einem  Druckbehälter während des Füllvorganges. Dieses System überwacht mit einem Feuchtesensor die Feuchte während des Füllvorganges und bei Erreichen des Enddruckes wird ein kleiner Teil der Luft aus dem Behälter zur Feuchtebestimmung abgelassen.

 

Damit kann sichergestellt werden, dass eine schon im Druckbehälter vorhandene Feuchte

nicht unentdeckt bleibt. 

 

Anzeigeeinheit und Sensor sind getrennt und vereinfachen dadurch die  Montage. Die Sensoren werden an passender Stelle montiert  und über ein Kabel mit der Anzeigeeinheit verbunden. 

Broschüre

rse_instrument.pdf
Anzeigeeinheit
rse_hrm.pdf
HRM System (humidity return measurement)

Bedienungsanleitungen

ba_rse_instrument_2.pdf
Anzeigeeinheit
ba_rse_a5.pdf
Kurz-Bedienungsanleitung Anzeigeeinheit
ba_rse_humisensor.pdf
Feuchtetransmitter

   

HRM (humidity return measurement) 

Neues Feuchte Überwachungsverfahren

 

Wenn Tauchflaschen an verschiedenen Füllstellen gefüllt wurden, bleibt bei einer einzigen unsachgemäßen Füllung (Kondensatbildung) trotz mehrmaliger Nachfüllungen mit trockener Luft der Feuchtegehalt weiterhin zu hoch. Solche Druckbehälter müssten unbedingt fachgerecht getrocknet werden.

 

Feuchte oder Wassertropfen können auch durch Wasserrückstände nach dem Tauchen oder beim Füllen vom Gewindeanschluss in die Flasche gepresst werden.

 

Bei jeder TÜV Prüfung wird die Flasche mit Wasser gefüllt. Wenn danach die Flasche nicht sauber getrocknet wird, bleibt Feuchtigkeit zurück.

 

Die oben genannten Umstände veranschaulichen eindrucksvoll  wie wichtig eine ständige Feuchteüberwachung beim Füllen ist.  Zusätzlich sind auch Kontrollen durch eine Probeentnahme aus der Flasche sinnvoll, speziell wenn ständig an unterschiedlichen Füllanlagen gefüllt wurde bzw. wenn diese Füllanlagen keine ständige Feuchteüberwachung besitzen.

 

 

Aufgrund der schnellen Ansprechgeschwindigkeit des neuen

RSE_2000_4-20mA Sensors in Verbindung mit der RSE_Instrument_2014 Anzeige und Steuereinheit kann ab sofort nicht nur der Feuchtegehalt während der Füllung in die Flasche, sondern auch gleichzeitig durch eine kurze Luftentnahme aus der Flasche der tatsächliche Feuchtegehalt des Flascheninhaltes geprüft werden.

 

Dieses neue Überwachungsverfahren

HRM (humidity return measurement) wurde 2014 entwickelt und soll ohne zusätzlichen Arbeitsaufwand beim Füllen nicht nur dem Füllstellenbesitzer sondern auch dem Benutzer des Druckbehälters wesentlich mehr Sicherheit gewährleisten.